HLFP in der Presse

22.05.2005

Harbin Measuring & Cutting Tool erwirbt Kelch

Der chinesische Staatskonzern Harbin Measuring & Cutting Tool Group Co. Ltd. hat die wesentlichen Vermögensgegenstände des insolventen Werkzeugmaschinenherstellers Kelch GmbH & Co. KG aus Schorndorf übernommen.
 
Verkäufer war Dr. Tibor Braun als Insolvenzverwalter der Kelch GmbH. Von den rund 230 Mitarbeitern wurden 185 übernommen. Die Transaktion wird über eine in Deutschland errichtete Tochtergesellschaft der Harbin Group abgewickelt. Die Kelch-Gruppe erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr einen Umatz von rund 20 Millionen Euro. (Tanja Podolski)

Berater Harbin
Hoffmann Liebs Fritsch & Partner: Marc-Oliver Kurth (Federführung; Corporate/M&A; Berlin), Christoph Schmitt (Arbeitsrecht/Vertragsrecht), Dr. Volker Hees (Insolvenzrecht/IP; beide Düsseldorf); Associates: Dr. Esther Endres (Arbeitsrecht), Lothar Köhl (IP; beide Düsseldorf)

Berater Dr. Tibor Braun
Michael Mack (Arbeitsrecht; Frankfurt) - aus dem Markt bekannt

Harbin war der erste chinesische Staatskonzern, den HOFFMANN LIEBS beim Eintritt in den deutschen Markt beraten hat.