Menü
zurück zur Auswahl
09.02.2016

HLFP berät Brain AG beim ersten Börsengang des Jahres 2016

Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG („Brain AG“), Zwingenberg, hat ihren Börsengang am 9. Februar 2016 mit der Erstnotierung der Aktie im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgreich abgeschlossen. Der Brutto-Emissionserlös für die Gesellschaft liegt bei € 31,5 Mio. Im Rahmen des Angebots wurden alle 3.500.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung erfolgreich platziert.

Die Brain AG gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen, sogenannten Weißen Biotechnologie. Bei dieser Technologie werden aus Enzymen, bioaktiven Naturstoffen oder Mikroorganismen Stoffe gewonnen, die industriell im Gesundheitssektor, der Kosmetik oder der Nahrungsmittelindustrie genutzt werden. Brain erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014/215 einen Umsatz von 25,7 Millionen Euro.

Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB hat Brain beim Börsengang, insbesondere bei der Prospekterstellung, umfassend beraten. Tätig für Brain waren die Partner Dr. Norbert Bröcker und Dr. Karoline Peters (beide Aktien- und Kapitalmarktrecht, beide Federführung) sowie die Associates Sabrina Kleis und Sabrina Hemforth (beide Aktien- und Kapitalmarktrecht).

Begleitet wurde der erste Börsengang im neuen Jahr durch die Oddo Seydler Bank AG. Diese agiert auch als Designated Sponsor auf Xetra sowie als Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt. Oddo Seydler wurde rechtlich beraten von Noerr.

Über Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB:

Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB ist mit mehr als 40 Rechtsanwälten am Standort Düsseldorf tätig. Die Kanzlei berät mittelständische Unternehmen und Unternehmerfamilien ebenso wie nationale und internationale Konzerne. Weitere Informationen über die Sozietät sind verfügbar unter www.hlfp.de.

Anwälte