Menü
zurück zur Auswahl
23.11.2017

HLFP berät Ströer beim erfolgreichen Verkauf der Onlineapotheke Vitalsana

Die Ströer SE & Co. KGaA verkauft die ehemalige Schlecker Onlineapotheke Vitalsana an die Zur Rose-Gruppe, zu der auch die Marke Doc Morris gehört.

Die Onlineapotheke Vitalsana hat sich u.a. durch die reichweitenstarken Medienangebote von Ströer sehr gut entwickelt. Die Zur Rose-Gruppe wird das Marketing-Erfolgsmodell von Vitalsana weiterführen. Eine Werbe-Kooperation mit Ströer ist geplant. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden.

Die Transaktion erfolgt vor dem Hintergrund, dass Ströer sich als führendes digitales Multi-Channel-Medienhaus stärker auf das Kerngeschäft entlang des Marketing- und Sales-Funnels fokussiert. Mit einem Konzernumsatz von 1,12 Milliarden Euro für das Gesamtjahr 2016 zählt die Ströer SE & Co. KGaA gemessen an den Umsätzen zu den größten Vermarktern von Außen- und Onlinewerbung.

Ströer wurde bei dem Verkauf von Vitalsana durch den HLFP Partner Daniel-Sebastian Kaiser (Federführung: Gesellschaftsrecht/M&A) beraten, der auch bereits den Kauf der Onlineapotheke im Oktober 2016 beratend unterstützte.  

Berater Ströer
Hoffmann Liebs Fritsch & Partner (Düsseldorf): Daniel-Sebastian Kaiser (Federführung; Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Julia Reinsch (Arbeitsrecht), Julian Hoff (Gesellschaftsrecht/M&A)

Anwälte