Menü
zurück zur Auswahl
11.07.2017 Düsseldorf

Crash-Kurs Abfallrecht und Abfallmanagement in der Praxis

Die Anforderungen an das Abfallmanagement werden immer komplexer. Insbesondere das Spannungsfeld zwischen der öffentlich-rechtlichen Haftung nach dem KrWG und den zivilrechtlichen Regelungen in Entsorgungsverträgen gilt es zu verstehen und richtig einzuordnen. Darüber hinaus ist die Kenntnis der zahlreichen abfallbezogenen Verordnungen unerlässlich. Diese rechtlichen Vorgaben gilt es im betrieblichen Alltag, gerade auch innerhalb von Konzern und Industrieparks, sowie in der Entsorgungskette rechtssicher umzusetzen. Dabei sind natürlich auch die wirtschaftlichen Aspekte des Abfallmanagements mit einzubeziehen; Kostentreiber sind zu identifizieren und zu optimieren. Beispielsweise gilt es, die anfallenden Abfallarten, Erfassungssysteme, Verdichtungssysteme und Stoffströme abgestimmt „unter einen Hut zu bringen“ und geeignete Entsorger zu finden und zu kontrollieren.

Seminarinhalt

  • Rechtliche Rahmenbedingungen für das Abfallmanagement nach dem KrWG und den verschiedenen abfallbezogenen Verordnungen
  • Haftung und Risikominimierung unter besonderer Berücksichtigung von Drittbeauftragung und rechtssicherer Gestaltung von Entsorgungsverträgen
  • Organisation der Abfallentsorgung im Unternehmen – Integration in betriebliche Strukturen, Analyse bestehender Organisation und Verbesserungspotentiale
  • Das Abfall- und Entsorgungsgeschäft kennen und verstehen lernen
  • Abfall im Spannungsfeld zu Kosten und Erlösen: Was bei der Bewirtschaftung von Abfällen zu beachten ist
  • Zur Rolle des Abfallbeauftragten im Unternehmen

Sie lernen, welche Vorgaben das KrWG an die Erzeuger und Besitzer von Abfällen sowie an die ordnungsgemäße Abfallentsorgung stellt. Entsprechendes gilt hinsichtlich der zahlreichen Verordnungen des Abfallrechts. Die rechtssichere Gestaltung von Entsorgungsverträgen wird ebenso anschaulich erörtert, wie die Schnittmenge mit bzw. Abgrenzung zu anderen Gebieten des Umweltrechts. Haftungsfragen in den verschiedensten Konstellationen werden mithilfe von Praxishinweisen geklärt. Ferner wird dargestellt, wie das betriebliche Abfallmanagement im Idealfall organisiert sein sollte. Dabei werden ihnen hilfreiche Tipps gegeben, wie Sie die Situation im eigenen Unternehmen analysieren und ggf. optimieren können. Typische Kostentreiber der Abfallbehandlung und –entsorgung werden identifiziert; signifikante Einsparpotentiale werden auf Basis von jahrelanger Markterfahrung und –kenntnis anhand von spezifischen Kennzahlen aufgezeigt. Das Seminar ist konzipiert als Auffrischungslehrgang für die Fachkunde von Abfallbeauftragten im Sinne von § 60 des KrWG.

Referenten

U.a. RA Volker Hoffmann zum Thema „Die rechtlichen Rahmenbedingungen“

Zielgruppe

Diese Veranstaltung ist konzipiert für Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder, technische Leiter und Betriebsleiter, Unternehmensjuristen, HSE-Beauftragte, Vertreter der Entsorgungswirtschaft, Abfallbeauftragte, Behördenvertreter und Mitarbeiter aus Planungs- und Ingenieurbüros.

Download Programm und Anmeldung

Anwälte