Menü

Fachanwalt für IT Recht

Peter Huppertz, LL.M.
Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB
Kaiserswerther Straße 119
40474 Düsseldorf
Telefon: +49 211-518 82-197
Telefax: +49 211-518 82-220

Email:

Peter Huppertz wird seit 2014 in Best Lawyers für IT-Recht gelistet.


Unternehmensjuristen empfehlen Peter Huppertz im IT-Recht.

Kanzleimonitor 2017/2018


"Peter Huppertz is a standout practitioner, widely endorsed as a leading expert in data protection matters."

Who's Who Legal Data 2018


"Häufig empfohlen: Peter Huppertz (IP/IT)"

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2016/2017 und 2017/2018 


"Peter Huppertz of Hoffmann Liebs Fritsch & Partner is valued for his expert advice on technology-related agreements, licence distribution and outsourcing. "He is pragmatic and tries to find solutions," a client reports, adding: "He quickly grasps the problem." Another source adds: "He provides very practical advice and is a problem solver.[…]" 

Chambers Europe 2017


“Clients praise Peter Huppertz of Hoffmann Liebs Fritsch & Partner for his strengths in technology related agreements, licence distribution and outsourcing. [...] Sources say: „He has a broad technical background. He understands IT, not just the law behind it."

Chambers Europe 2016

Rechtsanwalt seit 1997 / Fachanwalt für Informationstechnologierecht / Partner 

Peter Huppertz ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Vorbereitung und Verhandlung verschiedener Lizenz-, Entwicklungs-, Vertriebs-, Outsourcing- und anderer Technologieverträge. Darüber hinaus berät Peter Huppertz zu Fragen der Open-Source-Software-Lizenzierung, Datenschutz, E-Commerce-Rechtsfragen und technologiebezogenen Rechtsstreitigkeiten. Er publiziert regelmäßig, hält Vorträge auf branchenspezifischen Veranstaltungen und ist Fachreferent beim Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) und für die Deutsche Anwaltakademie. Er ist Mitglied des Vorstandes der Arbeitsgruppe Informationstechnologie des Deutschen Anwaltvereins. Darüber hinaus ist Peter Huppertz auch Vorstandsmitglied der International Technology Law Association (ITechLaw), der weltweit größten Vereinigung von IT-Rechtspraktikern.

Tätigkeitsbereiche

  • IT-Recht, insbesondere juristische Steuerung von IT-Projekten
  • Vertragsgestaltung
  • Software-Vertriebsrecht
  • IT/EDV-Prozesse
  • Softwarelizenzrecht einschließlich Open Source Software
  • streitiges IT-Recht (Softwaremängel- und Softwareverletzungsprozesse)
  • IT- und BPO-Outsourcing
  • M&A-Transaktionen im IP/IT-Bereich
  • Datenschutzrecht
  • Gewerblicher Rechtschutz, insbesondere Wettbewerbs- und Markenrecht
  • Werberecht
  • Agenturverträge
  • E-Commerce, insbesondere Vertragsgestaltung für Shoplösungen

Mitgliedschaften

  • Mitglied der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI)
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im Deutschen Anwaltverein (ARGE IT)
  • Local Representative der International Technology Law Association (ITECHLAW) für Deutschland
  • Mitglied des Vorprüfungsausschusses der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf für die Fachanwaltschaft IT-Recht

Veröffentlichungen

  • Safe Harbor 2.0: Unnötige Fehler vermeiden, in: Unternehmensjurist, 4/2016
  • Data Protection & Privacy in 31 jurisdictions worldwide 2016, in: getting the deal through, 15.11.2015
  • Data Protection & Privacy in 31 jurisdictions worldwide 2015, in: getting the deal througn, 26.11.2014
  • Zulässiger Handel mit gebrauchten Softwarelizenzen, Anmerkung zum Urteil LG München I vom 28.11.2007, 30 O 8684/07, in: CR, Heft 7/2008
  • Härtere Strafen bei unerlaubten Werbeanrufen, in: Absatzwirtschaft, Heft 5/2008
  • Fachanwaltsausbildung Informationstechnologierecht, Klausuraufgabe/Lösung mit dem Schwerpunkt IT-Outsourcing, in: CR/ITRB-Beilage, 5/2008 und 6/2008
  • Haftungsrisiken für User Generated Content, in: Absatzwirtschaft, Heft 7/2007, S. 50
  • Rechtzeitig bemühen – Exit Szenarien beim IT-Outsourcing, in: InformationWeek, Heft 6/2007, S. 60 f.
  • Fachanwaltsausbildung Informationstechnologierecht, Klausuraufgabe/Lösung mit dem Schwerpunkt IT-Outsourcing, in: CR/ITRB-Beilage, 5/2007 und 6/2007
  • IT-Outsourcing und Nutzungsrechte , in: InformationWeek, Heft 3/2007, S.10
  • Haftung und Gewährleistung beim IT-Outsourcing, in: InformationWeek, Heft 2/2007, S. 6 f.
  • Offshore-Stolperfalle Datenschutz, in: InformationWeek, Heft 1/2007, S.6-7
  • Aus dem Dickicht ins Licht, in: Business & Law, Rheinland 2006/2007, S. 28 ff.
  • Rechtliche Rahmenbedingungen beim Podvertisingm in: Absatzwirtschaft, 11/2006, S. 66
  • Skript für den DAV-Fachanwaltslehrgang Informationstechnologierecht (mit Michael Karger), Internationale Bezüge (Lokalisierung, Sabanes-Oxley Act); Stand: 30.10.2006
  • SLAs rechtssicher gestalten, in: InformationWeek, Heft 17-18/2006, S. 36 f.
  • Gefährliche Interpretationsfähigkeit, in: InformationWeek, Heft 15-16/ 2006, S. 15 f.
  • Werbung mit der Fußball-WM, in: Absatzwirtschaft, Heft 04/2006, S. 58
  • Handel mit Second Hand-Software, in: CR, Heft 3/2006, S. 145-151
  • Rechtsrisiken mit Open Source Software, in: IT-Mittelstand, Heft 7-8/2005, S. 32 f.
  • Direktmarketing nach neuem UWG unzulässig?, in: Absatzwirtschaft, Heft 3/2005, S. 43
  • Sicherer Datentransfer ins Nicht-EU-Ausland, in: IT-Mittelstand, Heft 3/2005, S. 74 f.
  • Direktmarketing nach neuem UWG unzulässig?, in: Absatzwirtschaft, Heft 2/2005, S. 50 f.
  • Weiterverkauf von „gebrauchter“ Standardsoftware, in: IT-Mittelstand, Heft 1-2/2005, S. 32 f.
  • Versäumnis mit Folgen, in: Werben & Verkaufen, Heft 23/2004
  • Urheberrechtliche Grundlagen und sonstige gewerbliche Schutzrechte in IT-Outsourcing Projekten, in: IT-Outsourcing (Hrsg. Dr. Peter Bräutigam), Berlin 2004
  • Elektronische Marktplätze - Rechtsbeziehungen der Beteiligten – Überblick, in: Online.Handel (Hrsg. Dr. Peter Bräutigam and Dr. Andreas Leupold), München 2003
  • Einkaufsgemeinschaften (Community-/Power Shopping), in: Online-Handel (Hrsg.. Dr. Peter Bräutigam and Dr. Andreas Leupold), München 2003
  • Die wettbewerbsrehtliche Zulässigkeit fremdsprachiger Produktaufmachungen für deutsche Erzeugnisse, in: Der Syndikus, Juli/August 2001, S. 24 f.
  • Einkaufsgruppen im Internet aus wettbewerbsrechticher Sicht, in: Der Syndikus, Januar/Februar 2000, S. 22 f.
  • Wettbewerbsrechtliche Zulässigkeit von Verbauchereinkaufsgemeinschaften im Web, in: Multimedia und Recht (MMR), Heft 6/2000, S. 329 ff.

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Köln
  • LL.M.-Studium an der Golden Gate University in San Francisco (USA)

Tätigkeiten

  • 1997 - 1998 Rechtsabt. DEUTZ, AG
  • 1999 - 2008 bei Nörr Stiefenhofer Lutz
  • 2008 Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB