Menü
zurück zur Auswahl
06.12.2017

Event-Rückblick: Kartellrechtssicher in M&A-Transaktionen

Am 29. November 2017 fand unser kostenloses Abendseminar „Kartellrechtssicher in M&A-Transaktionen“ bei unserem Kooperationspartner NRW-Forum Düsseldorf statt.

Maßgeblicher Gegenstand der Veranstaltung war die durch die 9. GWB-Novelle im Juni 2017 begründete neue kartellrechtliche Gesetzeslage. Die 9. GWB-Novelle hat zahlreiche Änderungen mit sich gebracht, die u.a. auf eine nicht unerhebliche Verschärfung der Haftungssituation abzielen. Unternehmenstransaktionen betrifft das insbesondere insoweit, als der Erwerber sich nunmehr einem erheblich höheren Risiko einer eigenen Bußgeldhaftung ausgesetzt sieht als bisher und zwar (auch) für in der Vergangenheit liegende kartellrechtliche Verstöße der Zielgesellschaft.

RAe und Partner Sebastian Herrmann (Kartellrecht, Vertrags- und Vertriebsrecht) und Julian Hoff (M&A) boten fachliche Informationen über die wichtigsten Neuerungen, typische Beispiele kartellrechtlicher Problemfelder, die hieraus für den Transaktionsprozess resultierenden Konsequenzen und den entsprechenden Risiken Rechnung tragende Lösungsansätze.

Das Seminar bot neben praxisnahen Fachvorträgen jedem/r Teilnehmer/in die Möglichkeit, einen kostenlosen Überblick zu erhalten sowie die Zeit zum Networking und für Rückfragen zu nutzen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch noch einmal herzlich beim NRW-Forum Düsseldorf für die gute Organisation sowie bei PONG für die kulinarische Bewirtung.

Rückblick: Unsere Fachvorträge

I. Neue Risikobewertung für Unternehmenstransaktionen in Konsequenz der aktuellen Kartellrechtsnovelle und neuerer Rechtsprechung
  • Wie sehen die neuen Haftungsmechanismen aus (insbesondere Konzernhaftung, Haftung des Rechtsnachfolgers)?
  • Besteht auch ein persönliches Risiko für Organe?
  • Woran erkenne ich Kartellrechtsverstöße im Rahmen eines Due-Diligence-Prozesses?

II. Auswirkungen auf M&A-Transaktionen und Lösungsansätze

  • Welche Aspekte sind im Rahmen einer Due Diligence insbesondere zu beachten?
  • Gibt es über die Zielgesellschaft hinaus weitere (natürliche und/oder juristische) Personen, die in die Prüfung miteinzubeziehen sind?
  • Was ist bei Transaktionen zwischen Wettbewerbern zu beachten?
  • Welche Möglichkeiten der Risikovermeidung/-minimierung gibt es?

Folgen Sie uns auf Twitter, Xing und LinkedIn. Dort halten wir Sie über künftige, kostenlose Seminare auf dem Laufenden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.


Veranstaltungsüberblick

Anwälte