Paritätische Mitbestimmung

Wir verfügen über eine mehr als 30-jährige Erfahrung bei der Beratung von Unternehmen, damit diese sich so organisieren, dass die paritätische Mitbestimmung des Mitbestimmungsgesetzes (MitbestG) nicht eingreift.

Hierzu geeignet ist beispielsweise die Umwandlung in eine Rechtsform, die nicht dem MitbestG unterliegt. Unser Sozietätsgründer und namensgebender Partner Dr. Dietrich Hoffmann ist Mitautor eines der Standardkommentare zum MitbestG (siehe auch die Stichworte Aufsichtsratswahlen und Drittelbeteiligung).