Menü
zurück zur Auswahl
12.12.2012

Hoffmann Liebs Fritsch & Partner berät technotrans AG beim Erwerb der Mehrheitsanteile an der KLH Kältetechnik.

Die technotrans-Unternehmensgruppe verstärkt ihre Kernkompetenz im Bereich der Temperierung und übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2013 65% der Gesellschaftsanteile an der KLH Kältetechnik GmbH mit Sitz in Bad Doberan sowie an der KLH Cooling International Pte. Ltd., Singapur, und der Taicang KLH Cooling Systems Co. Ltd., China.

Mit der KLH Kältetechnik weitet die technotrans-Gruppe ihre Aktivitäten im Bereich der Kühlungssysteme für Laseranwendungen signifikant aus. Zu den Kunden von KLH gehören namhafte Hersteller von Laseranwendungen sowie Kunden aus der Werkzeugmaschinen- und der Lebensmittelindustrie. Die technotrans AG ist auf die Komponentenherstellung von Flüssigkeitstechnologien spezialisiert. In Deutschland und mit Tochtergesellschaften in Europa, USA und Asien erwirtschafteten 600 Mitarbeiter 2011 einen Umsatz von knapp 100 Mio. EUR.

Hoffmann Liebs Fritsch & Partner hat die technotrans AG bei dieser Transaktion umfassend beraten. Zum Team unter Daniel-Sebastian Kaiser gehörten auch Sabrina Kleis (Gesellschaftsrecht, M&A) und Fabian Novara (Arbeitsrecht).

Zuletzt beriet die Kanzlei u.a. bei folgenden Transaktionen:

  • Walter Rau AG beim Verkauf einer Presserei an die pakistanische A&Z Agro Industries
  • Polnischen Gaskonzern PGNiG bei der Übernahme von XOOL
  • Niederländische Basic Supply Group bei der Veräußerung sämtlicher DP Supply Geschäftsanteile

Anwälte